Studentenclubs

Das Studierendenwerk Thüringen ist ein wichtiger Förderer studentischer Kultur. Dazu gehören traditionell auch die Studentenclubs mit ihrem breit gefächerten kulturellen und gastronomischen Angeboten - von Studenten für Studenten.

Dein Studierendenwerk ist dabei nicht nur Vermieter für die meisten der insgesamt 15 Studentenclubs in Thüringen, sondern auch ein wichtiger Förderer und Berater.

BC Club Ilmenau

Max-Planck-Ring 16
98693 Ilmenau
info(at)bc-studentenclub.de
Telefon: 03677/691933
Fax: 03677/691950
www.bc-studentenclub.de

Der BC Club prägt seit nunmehr 42 Jahren das Studentenleben auf dem Campus der TU Ilmenau. Als Jazzclub im Jahre 1969 gegründet, ist er der musikalischen Vielfalt bis heute treu geblieben. Jeder Club aus dem Ilmenauer Studentenclub e.V. hat so seine eigene Besonderheit – im BC Club ist es die Livemusik aus allen Musikgenres. Das vielfältige Programm reicht von Drum´n´Bass-DJs bis hin zu Metal Bands. Experimentaljazz, Hip-Hop oder Rockabilly - im BC gibt es alles, was die Gäste hören und die Mitglieder organisieren wollen.

Die Bühne des BC Club ist jedoch nicht nur Bands und DJs vorbehalten: Auch Autoren, Nachwuchsschriftstellern und Jungpoeten bietet der Club eine Plattform für junge und ungewöhnliche Kunst. Hinter all der Livemusik und der Gästebewirtung sollen aber auch die Mitglieder nicht zu kurz kommen: Derzeit bietet der bc-Studentenclub ca. 30 Mitgliedern ein zweites Wohnzimmer zum Leben, Studieren und Feiern. Als ehrenamtliches Mitglied kann man sich in den verschiedensten Bereichen engagieren und so das Clubleben mitgestalten. Um dem Anspruch eines Live Clubs gerecht zu werden, kann man sich zum Beispiel im Bereich des Bookings betätigen. Aber es geht nicht nur darum, Aufgaben im Club zu erfüllen. Man findet eine Gemeinschaft, die einem auch beim Studium weiterhelfen kann.

Mitmachen kann jeder! Besucht uns zu unseren Öffnungszeiten oder direkt montags, 19:30 Uhr, zur Clubversammlung.

Öffnungszeiten:
Mittwoch: 21 Uhr bis 01 Uhr
Freitag: 22 Uhr bis 03 Uhr
Sonntag: 21 Uhr bis 01 Uhr

BC Studentencafé Ilmenau

Ilmenauer Studentenclub e.V.
Max-Planck-Ring 16
98693 Ilmenau
Telefon: 03677/691933
Mail: info(at)bc-cafe.de

Das BC Studentencafé ist der fünfte und jüngste Spross der Ilmenauer Studentenkultur. 1987, fast 20 Jahre nach den Clubs, gründeten koffeinunterversorgte Studenten die „kleine Schwester“ der Clubs auf dem Campus der Technischen Universität. Seit seiner Geburtsstunde steht das Café nicht nur für feinsten Kaffeegenuss zu erschwinglichen Preisen, sondern auch für stilvolle Events.

Höhepunkt jedes Veranstaltungsjahres ist dabei die Café-Geburstagswoche im April. Zu dieser Gelegenheit sind bereits Bands wie „The Season Standard“, „Panzerballett“ und „Magnus Fra Gaarden“ im Café aufgetreten und haben dem Publikum unvergessliche Abende beschert. Mit Kulturveranstaltungen wie der Lesebühne und dem Poetry Slam fördern wir junge Literaten. Und während sich die Mitglieder der Clubs für ihre Gäste die Nächte um die Ohren schlagen, sind wir ab 12 Uhr mittags die einzige Anlaufstelle für Tagaktive. Dass Nächte zum Feiern da sind, beweisen wir ebenso seit 24 Jahren - unsere Abendveranstaltungen wie das Nachtcafé, das Mondscheincafé und die Festa Caipi sind längst von Geheimtipps zu etablierten Klassikern geworden. Am nächsten Tag stehen wir wie gewohnt für alle Studenten und Besucher der TU hinter der Bar - natürlich auch für Dich. Bei jeder Öffnung von Sonntag bis Freitag sind wir bereit, Dir das zu verschaffen, was Dich wach und bei Laune hält.

Dazu haben wir das passende Ambiente - Sofas, aktuelle Tages- und Wochenzeitungen. Brett- und Kartenspiele inklusive. An jedem ersten Sonntag im Monat ist ein Brunch angesagt. Wir zaubern für Dich köstliche Spezialitäten und servieren sie nach dem All-you-can-eat-Prinzip. Soll es italienische, brasilianische oder gar bayerische Küche sein? Kein Problem - für einen kulinarischen Ausflug dorthin musst Du Dir nur eine Brunchkarte besorgen. Unserer Crew kann jeder beitreten, auch Studierende aus anderen Ländern fühlen sich im Café zuhause - Abwechslung garantiert. Zusammen bilden wir die facettenreichste Seminargruppe, die diese Uni je gesehen hat.

Jeder von uns ist mal an irgendeinem Dienstag um 20:30 Uhr zur Versammlung im Untergeschoss von Haus C erschienen, um neben Vorlesungssälen, Seminarräumen und den eigenen vier Wänden noch ein Wohnzimmer auf dem Campus zu haben. Auch außerhalb der Öffnungen sind wir dort zu finden. Dabei arbeiten wir nicht nur zusammen, sondern helfen einander, machen abends die Clubs unsicher und gehen auch mal auf einer Caféfahrt on tour.

Das BC Café - der Koffein-Dealer Deines Vertrauens. Mit Keksen.

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag: 12 bis 17 Uhr
Sonntag: 15 bis 17 Uhr

BD Club Ilmenau

Ilmenauer Studentenclub e.V.
PF 100565, 98684 Ilmenau
Telefon: +49 (0) 3677 - 69 1934
Telefax: +49 (0) 3677 - 69 1912
Mail: info(at)bd-club.de

Im BD-Studentenclub sind zum größten Teil Studenten aller möglichen Matrikel aber auch junge MitarbeiterInnen der TU Ilmenau vereint. Von fertigen Ingenieuren über Doktoranden bis zu den sogenannten „Erstis“ können wir das komplette Studentendasein aufweisen. Aber auch Nicht-Studenten verirren sich gern in unsere Räumlichkeiten und bereichern das Clubvolk und -leben. So kamen seit der Gründung im Jahre 1972 über 350 Mitglieder zusammen, die gemeinsam das kulturelle Nachtleben auf dem Campus und in Ilmenau mit gestaltet haben.

Der BD Club ist für seine vielfältige Auswahl an Cocktails und Longdrinks, seine bunte Musikmischung und dem gemütlichen Ambiente bekannt. Zu den beliebtesten Öffnungen zählen der Cocktailabend, die [B]eat [D]efinition, BD ready, World Vision, Indiecredible Rockstars, die Proll- & Schlampenparty, Halloween und das Nachtcafé. Dabei glänzt der Club vor allem durch abwechslungsreiche und individuelle Musik – sei es Indie, Rock oder Elektro.

Wenn Du auch Lust hast, Dich neben dem Studium ehrenamtlich zu engagieren, nette Leute kennen zu lernen und neue Erfahrungen zu sammeln, dann schau doch einfach montags 20:00 Uhr zur Clubversammlung vorbei und werde Mitglied! Dich erwarten getreu dem ILSC-Motto: Integration, gute Laune, Spaß und natürlich der Club.

Öffnungszeiten:
Dienstag: 21 Uhr bis 01 Uhr
Donnerstag: 22 Uhr bis 02 Uhr
Samstag: 21 Uhr bis 03 Uhr

BH Club Ilmenau

Ilmenauer Studentenclub e.V.
Max-Planck-Ring 2
98693 Ilmenau
Telefon: +49 (0) 3677 - 89 60 60
Mail: info(at)bh-club.de

Der BH-Club bereichert seit über 42 Jahren das kulturelle Leben auf dem Campus der Technischen Universität und gehört fest zur Kulturlandschaft in Ilmenau. Im November 1968 als Treffpunkt für studentische Geselligkeit gegründet, bietet er noch heute ein musikalisches Allroundprogramm, das sich von Oldies über House/Electro bis hin zum Dark Wave/Gothic erstreckt. Kurz: Wir organisieren alles, was unseren Gästen gefällt.

Ein besonderes Highlight ist der monatliche „Moon Light Dance“, der sich bereits in ganz Thüringen einen Namen gemacht hat. Hier kommen die Liebhaber der Dark Wave, Gothic und EBM-Musik auf ihre Kosten. Das musikalische
Gegenstück bildet die wöchentlich am Donnerstag stattfindende Disco Night: Unsere Gäste bekommen dort das Neueste aus den Charts zu hören. Und auch andere Themenabende bereichern das abwechslungsreiche Programm: Mit 90er Parties, Alternative Nights oder auch dem Housegeflüster Deluxe, bei dem wechselnde DJs für eine gute Partystimmung sorgen, wollen wir den vielfältigen Musik- und Geschmacksrichtungen unseres breitgefächerten Publikums gerecht werden.

Derzeit sind im BH-Club rund 40 ehrenamtliche Mitglieder aktiv. Sie sorgen dafür, dass der Club Woche für Woche drei Tage öffnen kann und das ganz ohne Bezahlung. Als Ausgleich steht unseren Mitgliedern der Club jederzeit – sozusagen als zweites Wohnzimmer - zur Verfügung.

Du bist daran interessiert, dich ehrenamtlich zu betätigen? Das Bierzapfen macht dir Spaß? Du bist der geborene Cocktailmixer? Oder du möchtest unser Musikprogramm um deinen Geschmack bereichern? Wir freuen uns auf Dich. Schau doch einfach mal zu unserer Clubversammlung (montags um 20.30 Uhr) oder zu unseren Öffnungen im BH-Club vorbei.

Öffnungszeiten:
Dienstag/ Donnerstag/ Samstag: 21 Uhr bis 02 Uhr

BI Club Ilmenau

Max-Planck-Ring 4
98694 Ilmenau
Telefon/Telefax: 03677/465006
Mail: info(at)bi-club.de

Auf dem Ilmenauer Campus gibt es vier Studentenclubs und ein Studentencafé - gemeinsam bilden sie den Ilmenauer Studentenclub e.V. Der älteste Club ist der BI Club. Doch mit seinen nunmehr 42 Jahren ist der Club keineswegs eingestaubt, sondern immer für eine gute Party am Start.

Montags, mittwochs und freitags ist für euch mit einem abwechslungsreichen Programm geöffnet. Am Montag werden nicht nur die Ohren, sondern auch der Gaumen verwöhnt. Hier findet die wöchentliche Musikkneipe und Montagsküche statt. Ab 20 Uhr gibt es gute Musik, leckeres Essen, ausgefallene Cocktails. Der Mittwoch findet unter ganz verschiedenen Slogans statt, seien es Liedermacher, Live-Bands, Kabarettisten, Comedians, Motto-Partys und vieles mehr. Am Freitag bereiten wir Euch den Partystart ins Wochenende: [quer:beet]. Ob 80er, 90er, Rock, Pop, House, NDW oder andere Wunschmusik: hier wird gefeiert und getanzt.

Lauscher aufgesperrt! Einmal monatlich gibt es mal ganz andere Musik zum ‚Schwarzen Freitag‘. Hier kommen Fans von Darkwave, Gothrock, EBM , Industrial, 80er und New Wave voll auf ihre Kosten. Die Beachparty ist ein besonderes Highlight. Bastmatten, Sommercocktails, Liegestühle, Sangria und Partymusik – der BI Club versetzt die Studierenden in Urlaubsstimmung. Des Weiteren findet man im BI Club eine der größten Whiskybars von Thüringen. Mit einem wechselnden Präsenzbestand von immer etwa 100 Whiskys kommt jeder Genießer auf seine Kosten. Mit einem guten Whisky und rockiger Musik macht der Abend doch erst richtig Spaß.

Ihr könnt nicht genug vom BI Club bekommen? Dann werde Teil einer Gemeinschaft, werde selbst ehrenamtlich aktiv. Was bedeutet das für Dich? In erste Linie jede Menge Spaß, sowie viele neue Freundschaften und Partys. Jedoch kann man auch durch clubleitende Tätigkeiten Verantwortung übernehmen und sich zum Beispiel im Finanz-, Kultur- und Öffentlichkeitsbereich betätigen. Jeder ist bei uns gern gesehen. Sprecht uns einfach an oder kommt dienstags 21 Uhr zu unserer Clubversammlung.

Öffnungszeiten:
Montag: 20.00 Uhr bis 01.00 Uhr
Mittwoch: 21.00 Uhr bis 02.00 Uhr
Freitag: 22.00 Uhr bis 03.00 Uhr

Café Wagner Jena

Wagnergasse 26
07743 Jena
Telefon/Fax: 03641/472153
Mail Booking: bookingcafewagner(at)gmx.de
Mail: cafewagner(at)gmx.de

Das Café Wagner ist seit 10 Jahren eine feste Größe in der Kulturlandschaft Jenas. Im Studentenhaus in der Wagnergasse hat sich eine gelungene Mischung aus vegetarischem Restaurant, Café und Club etabliert. Unter der Woche werden täglich verschiedene frische vegetarische und vegane Gerichte zum Mittag angeboten. Der leckere Milchkaffee, der selbstgemachte Kuchen, der gemütliche Gastraum mit Uni-WLAN sowie der sonnige Balkon laden aber auch zum längeren Verweilen ein.

Im Café Wagner gibt es neben regelmäßigen Konzerten und DJ-Abenden einen großen Freiraum zur Präsentation verschiedenster künstlerischer Aktivitäten und Initiativen. Bei uns fühlt sich das ganze musikalische Spektrum zu Hause, von Rock, Pop, Metal und Hardcore über elektronische Musik, Weltmusik, Goa bis hin zu Liedermachern und Jazz. Dabei werden die Eintrittspreise stets so günstig wie möglich gehalten. Auch Nachwuchsbands geben wir gerne eine Chance. Da der Terminkalender allerdings immer recht schnell voll ist, solltet ihr frühzeitig bei uns anfragen, wenn ihr hier spielen wollt.

Auch Theateraufführungen, Lesungen und Fachschaftsparties sind immer willkommen und finden in unserem Haus professionelle technische Unterstützung und gute Konditionen. Zudem bietet das Wagner auch Raum für Versammlungen und Vorträge verschiedener Hochschulgruppen und -initiativen. Legendär sind auch die monatliche Open-Stage Reihe „Wagners Corner“, die Kinoabende des Universitäts-Film-Clubs jeden Mittwoch und die Spieleabende mit Tischtennis, Kicker, Brettspielen und Videogames. Ein weiteres Highlight sind die regelmäßig wechselnden Ausstellungen junger Maler und Fotografen. Ihr seht, es gibt viel zu entdecken in der großen, bunten Welt des Café Wagner. Kommt doch für den Anfang einfach mal auf einen Kaffee vorbei...Wir freuen uns auf Euch!

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag ab 11.00 Uhr
Sonnabend und Sonntag ab Veranstaltungsbeginn

Med Club Jena

Postfach 10 01 15
07701 Jena
Telefon: 01805/9999722 (Achtung! kostenpflichtig)
Mail: info(at)med-club.de

Wir sind der Med-Club Jena e. V. – ein Studentenclub von Studenten für Studenten. Mit einem stolzen Alter von nun fast 39 Jahren sind wir einer der ältesten Studentenclubs in Jena. Am 13.12.1972 wurde der Verein durch die Fachschaft Medizin der Friedrich-Schiller Universität gegründet und trägt daher den Namen Med-Club.

Unser Club blickt auf eine lange Reise vom Suchen und Finden eines dauerhaften Zuhause zurück. Auch zurzeit können wir kein Vereinsheim unser Eigen nennen. Dies hindert uns jedoch nicht daran, als Verein aktiv zu sein. Neben unseren regelmäßigen Clubversammlungen veranstalten wir jeden Monat eine Vereinsmaßnahme, um unseren Zusammenhalt und das Wir-Gefühl zu stärken. Weiterhin haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das studentische Leben in Jena zu bereichern. So besitzt der Med-Club mit der regelmäßig stattfindenden Veranstaltung BandsPrivat ein Format, mit dem wir unseren Gästen eine abwechslungsreiche Bandbreite an regionalen und internationalen Musikern und Bands präsentieren.

Um unserer Tradition gerecht zu werden, setzen wir außerdem alles daran, unvergessliche Partys, beispielsweise zum Semesterbeginn, für Studenten zu organisieren. Durch das vielseitige Repertoire unserer DJs mit Mainstreamcharakter kann keiner lange stillhalten. Und auch der studentische Geldbeutel erfreut sich am Anblick unserer freundlichen Preise.

Auch heute noch arbeiten wir im Med-Club nach dem bewährten Mannschaftssystem. Unsere 20 aktiven Mitglieder und 6 Probeläufer sind in zwei Teams organisiert, die sich im Wechsel um eine Med-Club-gerechte Veranstaltung kümmern. Neben unseren aktiven Mitgliedern zählt der Verein rund 450 Ehemalige, die den Club zu dem gemacht haben, was er heute ist. Wir sind stets bemüht, den Gedanken des Med-Club und die Traditionen zu pflegen, denn unsere Vergangenheit prägt uns heute und in der Zukunft. Vor diesem Hintergrund bündeln wir all unsere Kräfte, um trotz eines fehlenden Vereinsheims ein Umfeld zum Feiern, Zusammensein und Spaß haben für alle Aktiven, Ehemaligen und Gäste zu schaffen.

Lust, dabei zu sein? Wir sind immer auf der Suche nach neuen, engagierten Mitgliedern mit frischen Ideen und kuriosen Gedanken. Wir sehen uns - in Deinem und unserem Med-Club!

Rosenkeller Jena

Studentenklub Rosenkeller e.V.
Johannisstraße 13
07743 Jena
Telefon: 03641/931191
Mail: tom(at)rosenkeller.org


Der Studentenklub Rosenkeller, auch liebevoll “Die Rose“ genannt, wurde 1966 in den mittelalterlichen Kellergewölben im Hinterhof der universitären Schankstube „Zur Rosen“ in der Johannistraße eröffnet. Anfangs als studentischer Treff für Diskussionen, Lesungen und geselliges Beisammensein gedacht, änderte sich das Klubangebot in den letzten 45 Jahren ebenso massiv wie der kulturelle Zeitgeist.

Seit den frühen neunziger Jahren wird der Klub durch einen gemeinnützigen Verein betrieben, welcher sein Ziel im Erhalt der denkmalgeschützten Gemäuer und der Förderung der studentischen Jugend- und Kulturarbeit sieht. Praktiziert wird das durch das Angebot von Jugendtanzveranstaltungen, Lesungen, Konzerten und die Möglichkeit der Partipization bei Veranstaltungsplanungen durch Musikinitiativen und studentische Fachschaften. Klingt ein wenig theoretisch, aber führt in jedem Fall zu einem sehr illustren Programm.

Und nun, ab in den Keller …

Karzer Nordhausen

Weinberghof 4
99734 Nordhausen
Telefon/Fax: 03631/479290
Mail: studclub(at)fh-nordhausen.de

Vor vielen Monden als Arrestzelle für Schüler und Studenten bekannt, ist der KARZER auch heute noch als Strafinstrument bekannt. Täglich werden die Studenten der Fachhochschule Nordhausen regelrecht in seinen Bann gezogen und oft für mehrere Stunden in unseren Räumen festgehalten.

Doch zunächst einmal zu den Anfängen. Der Studentenclub Nordhausen e.V. schrieb bereits zur Gründerväterzeit Schnapszahlen. Gegründet am 05.05.1999 machten sich die Studenten, übrigens war das die erste Generation an der FH Nordhausen, auf die Suche nach passenden Räumlichkeiten. Schnell gefunden, konnte der Club seine ersten Insassen am 11.11.1999 begrüßen.

Es gab viele Gründe, die Studenten in den KARZER zu locken. Einige gesellschaftliche Festivitäten sind inzwischen zur Tradition geworden. So hat es sich der Studentenclub zur Aufgabe gemacht, jedes Jahr ein Campusfest auszurichten. Mit großem Erfolg, wenn man die Größe der FH berücksichtigt. Wir können nicht nur Studenten zu dieser Veranstaltung begrüßen, sondern auch zahlreiche Bürger aus der Region. Weitere Veranstaltungen, die sich eines Publikums erfreuen, sind die Semesteranfangsparty im Badehaus, die IPWP (Party für die teilnehmenden Dozenten und Studenten der Internationalen Projektwoche) und die erwärmende Feuerzangenbowle mit der gleichnamigen Filmvorführung.

Wegen des jährlich wechselnden Vorstandes und der durchschnittlich 50 Mitglieder weht regelmäßig ein frischer Wind durch das kulturelle Programm. Eine Buchlesung, ein Kurzfilmabend und demnächst ein Whiskey-Taste-Abend sind einige kulturelle Höhepunkte, bei denen es mal etwas ruhiger zugeht. Mottopartys gibt es jeden Dienstag ab 20 Uhr.

Gleichfalls geben wir der musikalischen Bildung Raum. Bands dürfen sich bei uns ausprobieren. Auf Initiative eines Studenten konnten Jam-Sessions, bei denen Musizierende zusammenkommen und gemeinsam ihre Instrumente und Stimmen klingen lassen, ins Leben gerufen werden.
Jedoch bietet der Studentenclub Nordhausen nicht nur ein abwechslungsreiches Abendprogramm. Täglich von 10 – 17 Uhr hat das KARZERcafè geöffnet. Die Mitarbeiter der FH und die Studenten haben hier die Möglichkeit zu lernen, zu diskutieren oder zwischen den Vorlesungen einfach abzuschalten.
Wir veranstalten noch viele gesellschaftliche Zusammentreffen (Aktuelles unter www.karzer.org), aber die dürft ihr persönlich bei uns erforschen.

Club SM Schmalkalden

Studentenclub Schmalkalden
Blechhammer 9b
98574 Schmalkalden

In einer kleinen Stadt namens Schmalkalden wurde 1977 an der damaligen Fachhochschule der Studentenclub Schmalkalden e.V. gegründet. Seither hat sich eine Menge getan. Viele verschiedene Generationen kamen und gingen, haben getanzt und zusammen gekocht, gefeiert und entspannt, getrunken und diskutiert, aber auch gelacht und waren traurig. Strukturell wird jedes Jahr wieder etwas verändert und so erhalten wir ein interessantes und gemeinschaftliches Studieren und Feiern auf dem Campus am Leben.

Durch ein vielfältiges Veranstaltungsangebot jeden einzelnen Tag in der Woche muss keiner zu Hause seine Zeit verbringen und das Muster der Tapete auswendig lernen. Montags gibt es immer einen Spieleabend oder Karaoke. Hier geht es mit Poker, Skat, Schach und einigem anderen immer zur Sache. Jeden Dienstag könnt ihr zur Clubnight mal so richtig mit immer wieder neuen Specials feiern. Unser Maniac – Mittwoch bietet viel Platz für Fun. Mit verschiedenen Mottos, wie zum Beispiel dem Bademantelmittwoch wird es nie langweilig. Damit auch ihr eure Ideen einbringen könnt, sind wir gerne für eure Vorschläge offen. Donnerstags findet mit der Kombination „Open Turntables“ & Cocktailnight ein entspannter Abend statt. Hierbei könnt auch ihr mitwirken. Wir geben euch die Chance, eure eigene Musik zu spielen und sie bekannt zu machen. Dafür müsst ihr euch nur bei uns melden.
Auch Freitag, Samstag und Sonntag stehen wir euch manchmal zur Verfügung.
Schaut einfach mal vorbei und wenn unser Clublogoschild leuchtet könnt ihr euch für einen gemütlichen Abend auch am Wochenende in Schmalkalden bereit machen.
Wir freuen uns darauf, euch bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen euch jede Menge Spaß beim Feiern.

Kasseturm Weimar

Studentenclub Kasseturm e.V. Weimar
Goetheplatz 10
99423 Weimar
Tel. 03643-85 16 70
Mail Media, Advertising: medien(at)kasseturm.de
Mail Booking, Organisation: live(at)kasseturm.de

Begründet durch Studierende der Hochschule für Architektur und Bauwesen, der heutigen Bauhaus-Universität Weimar, am 18. Dezember 1962, ist der Kasseturm Deutschlands ältester Studentenclub und hat seit jeher durchgehend geöffnet. Er ist primär als Aufenthalts- und Veranstaltungsort für Studierende in Weimar und Umgebung ausgerichtet und fungiert darüber hinaus als zentrale Anlaufstelle, in welcher nicht nur Studierende Zugang haben um das vielfältige kulturelle Angebot in Anspruch nehmen zu können.

Die Mission des Unternehmens ruht in der Befriedigung des Kommunikations-und Geselligkeitsbedürfnisses, indem dieses seine Räumlichkeiten für die Öffentlichkeit zur Verfügung stellt. Das Treffen mit Freunden und Spaß haben bei den verschiedenen Events steigert das ambitionierte Wohlbefinden des Einzelnen und das Ansehen der Stadt.

Die Kernkompetenz des Studentenclubs basiert auf den langjährigen Erfahrungen des Hauses und Übermittlungen an die nachfolgenden Generationen. Das Programm bietet eine bunte Zusammenstellung aus Barbetrieb, Kultur-, Musik- und Partyangebot. Es haben sich mit Gründung des Studentenclubs vier bedeutende, noch heute aktive Arbeitskreise mit eigenständigen Kernkompetenzen herauskristallisiert:

Arbeitskreis Gastronomie ist bekannt für seine Kundenfreundlichkeit, umsatzfördernde Verkaufstechnik und Verantwortungsvoller Umgang mit dem reichhaltigen Getränkeangebot und bereitgestelltem Wechselgeld.

Arbeitskreis Disko ist bekannt für seine Vielfalt und Möglichkeit zur musikalischen Untermalung der Veranstaltungen, technisch wie stilistisch.

Arbeitskreis Medien ist bekannt für die sowohl direkte als auch indirekte Vermittlung der selbstständig gestalteten Werbemittel an die Kundensegmente.

Arbeitskreis Organisation ist bekannt für die präzise Koordination aller Veranstaltungen, sowohl für den Club als auch für den Verein.

Wir sind immer auf der Suche nach jungen engagierten und motivierten Team-Mitarbeitern!

Öffnungszeiten
Mo - So ab 18:00 Uhr

Projekt EINS Kulturräume

Was ist das Projekt EINS?

Studierende in Weimar suchen permanent nach Raum für Wissenschaft, Kunst und Kultur um sich zu verwirklichen. Projekt EINS bietet einen solchen Begegnungsraum von Studierenden als Gastgebern. Die beiden großen Veranstaltungsräume im Erdgeschoss und im Keller eignen sich hervorragend für die verschiedensten Veranstaltungen. Der gemeinnützige Verein Kulturtragwerk koordiniert die Nutzungsanfragen von Initiativen der Studierendenvertretungen, der Bauhaus-Universität, der Hochschule für Musik sowie weiteren studentischen Impulsvorhaben.

Internationaler Treffpunkt

In Weimar gibt es durch die Hochschule für Musik und die Bauhaus-Universität einen großen Anteil an ausländischen Studierenden. Die Innenstadtlage ist gerade für sie ideal, um sich zu treffen und gemeinsame Projekte umzusetzen. Speziell mit den Bauhaus Internationals und ihren unterschiedlichen Veranstaltungsreihen ist eine enge Kooperation vorgesehen.

Jeden Donnerstag von 14 - 15 Uhr stehen die Türen offen um die Räume kennenzulernen und dein Vorhaben mit uns zu besprechen.

Projekt EINS – Kulturräume
Schützengasse 2
99423 Weimar
Tel. 0364358 3039
ktw@kulturtragwerk.de

Träger des Projektes ist der KulturTragWerk e.V. Weimar.
Nutzungsanfragen unter www.kulturtragwerk.de

Aktuelles

Deutsches Studentenwerk: Sozialberatung der...

Rund 76.000 Studierende nahmen 2014 die... mehr

Deutsches Studentenwerk: Bildungsstudien belegen -...

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat aus den drei... mehr

16.10. - Gesundheitstag an FH Erfurt -...

4. Gesundheitstag contra Stress Die Fachhochschule... mehr

Deutsches Studentenwerk:...

Für Studentinnen und Studenten, die BAföG... mehr