Nordhausen

Nahverkehrsticket

Die Studierenden der Hochschule Nordhausen können ab 01.04.2015 mit ihrem Semesterticket kostenfrei das Steckennetz der Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH nutzen. Als Fahrausweis gilt der gültige Studierendenausweis.

Gültigkeitsbereich:
Das Semesterticket gilt in allen Verkehrsmitteln der Stadtbuslinien sowie der Straßenbahn der Verkehrsbetriebe innerhalb der Tarifzone 1 des Öffentlichen Personennahverkehrs Nordhausen (mit Ausnahme der Linie 10 der Harzer Schmalspurbahn GmbH zwischen Nordhausen/Bahnhofsplatz und Ilfeld/Neanderklinik). Weiterhin ausgenommen sind Studierendenausweise, die mit dem Vermerk "Kein Semesterticket" gekennzeichnet sind.

Rückerstattung:

Eine Rückzahlung der Pauschale durch das Studierendenwerk kann nur erfolgen, wenn Studierende für ein vollständiges Semester von der Hochschule beurlaubt wurden und dies zur Rückzahlung des Semesterbeitrages insgesamt führt oder wenn Studierende für mindestens 20 Wochen im Semester aufgrund von Praktika, Auslandssemester oder im Rahmen von Abschlussarbeiten vom Hochschulort abwesend sind und dies nachweisen können.
Der Antrag des Studierenden muss in diesen Fällen bis spätestens zum Vortag des Semesterbeginns beim Studierendenwerk vorliegen.

Bahnticket
Das Bahnticket gilt in den Zügen des Nahverkehrs (RE, RB) auf allen Strecken der DB Regio bis zum letzten Haltepunkt des jeweiligen Zuges in Thüringen (Streckennetzplan mit Geltungsbereich). Das Semesterticket gilt nicht:

  • in Zügen des Ausflugs- und Sonderverkehrs
  • auf der Strecke Obstfelderschmiede – Cursdorf der Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn (KBS 563)
  • auf der Strecke Ilmenau Bf – Bahnhof Rennsteig der Erfurter Bahn GmbH (KBS 566)
  • Nordhausen – Eisfelder Talmühle (HSB)
  • auf der Strecke Eisenach - Gerstungen.

Solange die Fahrradmitnahme für alle Fahrgäste in den Nahverkehrszügen zuzahlungsfrei ist, trifft dies auch für das Bahnticket zu. Studierende, die von der Hochschule keinen Studierendenausweis erhalten oder einen Studierendenausweis erhalten, der nicht zu den üblichen Vergünstigungen führt, insbesondere Gast- und Nebenhörer oder Studierende der Fern- und Onlinestudiengänge, erhalten kein Bahnticket der DB Regio und damit keine Fahrtberechtigung.

Achtung:

Das Bahnticket gilt immer bis zum letzten Halt des Zuges in Thüringen. Wenn für die Weiterfahrt ein angrenzendes Länderticket (Bayern, Niedersachsen, Hessen) gelöst wird, gilt das Bahnticket bis zur Landesgrenze (die Ländertickets gelten auch bis zur Landesgrenze von Thüringen). In Thüringen gilt die Hochschul- und Studierendenwerkskarte thoska als Fahrausweis (bzw. – abhängig von der Hochschule – ein Studierendenausweis in Papierform, auf dem "Semesterticket" vermerkt ist).

Rückerstattung
Auf Antrag können folgende Studierende den Bahnticket-Beitrag zurückerstattet bekommen:

  • Studierende mit Behinderung, die die nach dem Recht der Schwerbehinderten im Neunten Buch des Sozialgesetzbuches (SGB IX) Anspruch auf Beförderung haben und dies nachweisen können
  • Studierende, die sich im Urlaubssemester befinden (Achtung! Der gesamte Semesterbeitrag wird zurückgezahlt!)
  • Studierende, die sich mindestens 21 Wochen außerhalb Thüringens aufhalten, insbesondere im Rahmen der Studienabschlussarbeit, eines Auslandsaufenthaltes oder eines Praxissemesters.

Gemäß der Beitragsordnung des Studierendenwerks müssen entsprechende Anträge beim Studierendenwerk bis spätestens einen Tag vor Beginn des Semesters gestellt werden. Bitte nutzen Sie dazu das entsprechende Rückerstattungs-Formular für Ihren Hochschulstandort.

Aktuelles

Namenswettbewerb für Thermo-Becher

Die recyclebaren TreeCup-Becher, die in unserer... mehr

Studierendenwerk erhält Umweltpreis der Stadt...

Das Studierendenwerk Thüringen erhielt gemeinsam... mehr

Deutsches Studentenwerk: Ein digitaler...

Am Dienstag, den 6. Juni 2017, wird in Münster auf... mehr

Deutsches Studentenwerk: Laut Studie sind...

Die von der Bundespolitik festgelegten... mehr

Deutsches Studentenwerk: Sozialberatung der...

Rund 76.000 Studierende nahmen 2014 die... mehr