Freizeitunfallversicherung

Zusätzlich zur gesetzlichen Unfallversicherung sind Studierende über das Studierendenwerk Thüringen (STW) auch für die Freizeit unfallversichert. Versichert sind eingeschriebene Studierende einschließlich Diplomanden und Doktoranden der Hochschulen im Aufgabenbereich des STW.

Was ist versichert?

Der Versicherungsschutz umfasst die Unfälle, von denen die versicherten Personen während ihrer Freizeit betroffen werden, d.h. alle Unfälle, gemäß den Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die durch die gesetzliche Unfallversicherung nicht gedeckt sind. Mitversichert sind auch Unfälle bei Betätigung in einem berufsvorbereitentenden Praktikum, sofern diese Tätigkeit zur Examensvorbereitung gehört. Im Zweifelsfall ist die Entscheidung des gesetzlichen Unfallversicherungsträger bzw. der Berufsgenossenschaft maßgebend. Der Versicherungsschutz beginnt mit der Immatrikulation und endet mit dem Ausscheiden aus der Hochschule (Examen, Promotion, Exmatrikulation, Studienabbruch, Aufnahme einer hauptberuflichen Tätigkeit, etc.). Unfälle bei Extremsportarten sind ausgeschlossen.

Freizeitunfallversicherung bei Auslandsfahrten

Der Versicherungsschutz gilt grundsätzlich weltweit, allerdings sind bestimmte Gebiete, u.a. Kriegs- und Krisengebiete, ausgenommen. Sie sollten dies daher rechtzeitig vor dem Auslandsaufenthalt klären lassen und gegebenenfalls privat vorsorgen. Über die Informationszentren kann eine entsprechende Anfrage an die Versicherung gestellt werden

Was ist bei einem Unfall zu tun?

Voraussetzung für Leistungen des Versicherers ist u.a., dass das STW schnellstmöglich (binnen sieben Tagen) informiert wird und der Unfall an die Versicherung gemeldet wird. Die Unfallmeldung geben Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben mit den dazugehörigen Unterlagen (u.a. Immatrikulationsbescheinigung, Ablehnung der gesetzlichen Unfallversicherung etc.) im zuständigen Informationszentrum ab. Das Studierendenwerk leitet die Unterlagen an die Versicherung weiter. Sollte von Seiten der Versicherung Klärungsbedarf bestehen oder weitere Unterlagen benötigt werden, wird sich diese direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.
Informieren Sie Ihre Eltern und/oder Angehörigen, damit diese die Meldung übernehmen, wenn Sie dazu nach dem Unfall nicht in der Lage sind. Informieren Sie zur Sicherheit auch die gesetzliche Unfallversicherung bzw. bei einem Unfall im Praktikum die zuständige Berufsgenossenschaft.

Unfallmeldestelle
Hochschule Unfallmeldestelle
Duale Hochschule Eisenach INFOtake Jena
Fachhochschule Erfurt infopunkt Erfurt
Universität Erfurt infopunkt Erfurt
Duale Hochschule Gera INFOtake Jena
Technische Universität Ilmenau ASC Ilmenau
Ernst-Abbe-Hochschule Jena INFOtake Jena
Friedich-Schiller-Universität Jena INFOtake Jena
Hochschule Nordhausen infopunkt Erfurt
Hochschule Schmalkalden TROLL Schmalkalden or via
Carola Oemus
Max-Planck-Ring 9, Zi. 4
Tel. 03677–693311
E-Mail
Bauhaus-Universität Weimar INFOtake Weimar
Hochschule für Musik Weimar INFOtake Weimar
Aktuelles

Studierendenwerk übergibt Tafelkamera an...

Das Studierendenwerk Thüringen übergibt am... mehr

Deutsches Studentenwerk: Nachfrage nach...

Die Zahl der Studierenden, die das psychologische... mehr

 50 Jahre Kinderbetreuung im Hochschulbereich in...

Studierendenwerk würdigt Kitajubiläum Am 8.... mehr

Studierendenwerk übergibt Fördermittelbescheide

Das Studierendenwerk Thüringen hat am 14.3. und... mehr

Architekturwettbewerb für studentische Wohnanlage...

Das Preisgericht im Realisierungswettbewerb für... mehr