Studienabschlusscoaching (SAC)

Wann ist SAC etwas für mich?

  1. Ich habe Angst, meinen Studienabschluss nicht zu schaffen.
  2. Ich nehme mir seit Wochen vor, morgen endlich anzufangen und der Druck wird immer größer.
  3. Ich habe noch keinen Satz geschrieben, aber ein Drittel der Bearbeitungszeit ist schon vorbei.
  4. Ich glaube, dass ich mit dem Schreiben erst beginnen kann, wenn ich alles gelesen habe.
  5. Mir fehlt der rote Faden und ich habe den Überblick verloren.
  6. Ich habe keine Arbeits – und Zeitstruktur.
  7. Ich zweifle an jedem Satz, den ich geschrieben habe.
  8. Ich kann nachts nicht schlafen und am Tag nicht arbeiten.
  9. Ich bin im zweiten Versuch und habe Angst zu versagen.
  10. Ich fühle mich allein (gelassen), weil alle anderen schon fertig sind.

Treffen mindestens 3 Aussagen auf mich zu?
Dann ist SAC vielleicht etwas für mich!

Einen Infofilm über das Studienabschlusscoaching finden Sie hier

Kontakt:

Jena: Ralf Albrecht

Erfurt, Schmalkalden: Monique Weinert

Weimar: Adelheid Gernhardt

Aktuelles

Projekthaus "Emils Ecke" wird saniert

Weltoffener Treffpunkt für Studierende in... mehr

Überbrückungshilfe für Studierende:...

Für die Mitte Juni 2020 gestartete... mehr

Deutsches Studentenwerk:...

Seit Dienstag, 16. Juni 2020, können Studierende... mehr

Sozialdarlehen müssen nur noch zur...

Finanzielle Entlastung für... mehr

Mensen und Cafeterien wieder geöffnet

Das Studierendenwerk Thüringen bietet in einigen... mehr