25. und 26. Mai - Jena - Internationales Centrum 'Haus auf der Mauer' und Mensa am Ernst-Abbe-Platz // Africa Days 2018

Die Idee des „Africa Day“ entstand 2017 auf Initiative des Ansole e.V. und afrikanischer Studierender aus Jena. Aufgrund der guten Resonanz haben die InitiatorInnen und UnterstützerInnen sich entschieden, auch dieses Jahr den „Africa Day“ zu organisieren.

Die „Africa Days 2018“  sollen  den BesucherInnen einen Einblick in die gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt Afrikas geben. Das Ziel ist Vorurteile und Rassismus abzubauen und somit einen Beitrag für ein besseres Zusammenleben der Bürger Jenas zu leisten. „Africa Days 2018“ wird von ANSOLE e.V., in Jena lebenden AfrikanernInnen (Studierende, MigrantInnen, Geflüchteten), dem Landesnetzwerk der Migratenorganisationen Thüringen - MigraNetz Thüringen getragen und von der Fachpromotorin für Migration, Diaspora und Entwicklung des Iberoamérica e.V. unterstützt.

Der erste Teil der Africa Days besteht aus Konferenzen, die überwiegend von afrikanischen Studierenden und Experten durchgeführt werden. Sie werden in Form kurzer Vorträge mit anschließenden Diskussionen über die wirtschaftliche, gesundheitliche und Menschenrechtssituation in Afrika, sowie über Bildung und Forschung im Bereich Umwelt und nachhaltiger Energien stattfinden. Dieses Jahr wird der Marshall-Plan für Afrika als Schwerpunkt thematisiert.

Diese Konferenzen finden am 25. Mai von 18:00 bis 21:00 Uhr und am 26. Mai von 13:00 bis 16:00 Uhr im Internationalen Centrum 'Haus auf der Mauer' statt.

Am 26. Mai findet auch im 'Haus auf der Mauer' ein afrikanischer Markt und Kinderprogramm statt. 
Von 10:00 bis 16:00 Uhr wird ein kleines Sortiment an afrikanischen Produkten und Snacks von afrikanischen Studierenden und MigrantInnen den Besuchern angeboten. Parallel dazu wird einen Kinderprogramm zum Thema „Together for a better World“ stattfinden.

Der große Höhepunkt und Abschluß der Africa Days 2018 bildet der Gala-Abend in der Mensa am Ernst-Abbe-Platz.

Der dritte Teil der Veranstaltung bietet die Möglichkeit des kulturellen Austauschs zwischen hier lebenden Afrikanern und allen Interessierten. Der Gala-Abend enthält einen offiziellen Teil mit Grußworten der Veranstalter und offiziellen Gästen, sowie eine kurze Zusammenfassung des Inhalts und der Diskussionen im Rahmen der Konferenz über Afrika.
Anschließend wird ein Kulturprogramm mit musikalischen Beiträgen, einer Modenschau und gastronomischen Leckerbissen aus Afrika angeboten. Damit wird der kulturelle Reichtum Afrikas den Menschen präsentiert.
Durch die vielfältigen Beiträge sprechen wir generationsübergreifend sowohl afrikanische Menschen als auch Menschen aus anderen Kulturen an.

Der Gala-Abend findet am 26. Mai von 19:00 bis 02:00 Uhr statt.

Genaue Informationen zu Eintrittspreisen könnt ihr dem anhängenden Plakat entnehmen!

Bildquelle: A. Ngoci

Aktuelles

Deutsches Studentenwerk: Kampagne "Kopf braucht...

Die im Deutschen Studentenwerk (DSW)... mehr

Deutsches Studentenwerk: Wohnheime der...

Wenn der Staat die Studenten- und Studierendenwerke... mehr

Deutsches Studentenwerk: Wohnraum bei den STW -...

Mehr als bloßen Wohnraum, mehr als nur Vermieter:... mehr

Umfrage Beratungsleistungen des STW

Liebe Studierende, regelmäßig stellt das... mehr

Bauauftakt für Wohnanlage in Erfurt vollzogen

Am 05. April 2018 war es so weit: Das Studierendenwerk... mehr