Übergabe eines Zuwendungsbescheides zur Sanierung des Wohnhauses Merketalstraße 46 in Weimar

Das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft hat zum Ende des vergangenen Jahres den Antrag des Studierendenwerks auf Förderung des Umbaus und der Sanierung des Wohnhauses Merketalstraße 46 in Weimar bestätigt. Den entsprechenden Zuwendungsbescheid wird Herr Minister Wolfgang Tiefensee am 22.01.2021 überbringen.

Bereits im vergangenen August konnte die Kita Campus.Kinder aus diesem Gebäude in ihr neues Domizil an der Bauhausstraße umziehen. Ab November stand für die studentischen Bewohner ebenso die Wohnanlage Jakobsplan 1 für einen Umzug bereit, sodass nunmehr das Gebäude an der Merketalstraße beräumt und mit den dringend notwendigen Sanierungsarbeiten begonnen werden kann. „Nach der Sanierung dieses Hauses werden alle Wohnheime in Weimar von Grund auf instandgesetzt sein und die vor 5 Jahren begonnenen Maßnahmen am Standort Merketalstraße ihren Abschluss finden“ freut sich Dr. Ralf Schmidt-Röh, Geschäftsführer des Studierendenwerks Thüringen. In der aktuellen Situation ist dies auch für die zahlreichen internationalen Studierenden, die auch in Zukunft nach Weimar kommen wollen, eine gute Nachricht, dass weiterhin preisgünstiger und bedarfsgerechter Wohnraum erhalten bleibt.

Der Freistaat Thüringen fördert das nun anstehende Umbau- und Sanierungsvorhaben mit 1, 5 Mio. Euro. Das Studierendenwerk selbst bringt rund 3,4 Mio. Euro auf. Dabei werden das Gebäude durch zusätzliche Treppeneinbauten neu erschlossen, die Räume der ehemaligen Kita für Wohnbereiche umgebaut, Fassade und Dach wärmegedämmt sowie die Fenster, Türen und Fußbodenbeläge ausgetauscht. Auch alle haustechnischen Anlagen wie Elektro-, Lüftungs-, Sanitär- und Heizungsanlagen werden erneuert.

In dem sanierten Gebäude gibt es künftig 40 Wohneinheiten in 2- und 3-Raum-Wohnungen, die auch mit einer modernen Küche ausgestattet sind. Jedes Zimmer verfügt über eine separate Sanitärzelle wie auch Internetzugang, Telefon- und TV-Anschluss. Im Untergeschoss stehen Waschmaschinen, Trockner und Fahrradkeller sowie die zentralen Räume des Hausmeisters zur Verfügung.

Voraussichtlich zum Beginn des Wintersemesters 2022/23 können die studentische Mieterinnen und Mieter die Unterkünfte beziehen. Das benachbarte Wohnhaus Merketalstraße 48 steht bereits seit 2017 komplett saniert zur Verfügung.

Aktuelles

Gesundheitsämter in Thüringen brauchen...

An die Studierenden der Thüringer Hochschulen ... mehr

Stadt Jena stellt 10.000 Masken für...

Das Studierendenwerk Thüringen übernimmt die... mehr

Übergabe eines Zuwendungsbescheides...

Das Thüringer Ministerium für Wirtschaft,... mehr

Bescheidübergabe zur Sanierung der...

Am 15. Januar übergibt der Thüringer Minister... mehr

Deutsches Studentenwerk: Dringender Rat an...

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) rät... mehr