Zufriedenheit in Wohnheimen

Studierendenwerk Thüringen stellt Umfrageergebnisse vor

Vom 27.11. bis 16.12.2018 wurden alle Mieterinnen und Mieter der studentischen Wohnanlagen des Studierendenwerks Thüringen nach ihrer Wohnzufriedenheit befragt. 2.042 Studierende aus 104 Nationen haben an der Umfrage teilgenommen. Frauen und Männer beteiligten sich zu gleichen Anteilen.

Die Beantwortung der Fragen zeigt, dass insbesondere die Lage der studentischen Wohnanlagen zufriedenstellend ist. Neben der räumlichen Nähe zu den Hochschulen sind es des Weiteren ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und die Möblierung und der damit geringe Ausstattungsaufwand, weshalb sich Studierende für das Wohnen in den Wohnheimen entscheiden. Die Größe und Möblierung der Zimmer sowie die Einrichtung der Küche sind es ebenso, womit die Studierenden bezüglich der Ausstattung ihrer Wohneinheiten besonders zufrieden sind. Insgesamt würden 85,5% ihre Wohnanlagen weiterempfehlen.

Über zwei Drittel der Teilnehmenden sind außerdem zufrieden bzw. sehr zufrieden mit dem Online-Bewerbungsverfahren für einen Wohnplatz. Dazu holen sie sich zumeist Informationen auf der Webseite ein. Vor ihrem Einzug wünschen sich die Bewohnerinnen und Bewohner jedoch noch mehr Informationen über ihre Zimmer und Wohnbedingungen. Der Vorschlag, in einer Mietermappe sämtliche Tipps, Anleitungen und Merkzettel zu bündeln, wurde bereits zum Wintersemester 2019/2020 umgesetzt. Verbesserungspotenzial im Hinblick auf die Einsicht in den aktuellen Bewerbungsstatus bleibt weiterhin bestehen.

Wohntutoren, die insbesondere internationale Studierende betreuen und ihnen dabei helfen, sich in ihrer neuen Wohnumgebung zurechtzufinden, sind zu 60,3% bekannt. Ihre Leistungen werden, auf einer Skala von 1 bis 6 (von sehr unzufrieden bis sehr zufrieden), mit einem durchschnittlichen Wert von 4,3 bewertet.

Die Umfrageergebnisse werden im Studierendenwerk in den nächsten Wochen pro Standort und Wohnanlage detailliert betrachtet. Im Gespräch mit Mitarbeitenden und studentischen Mieterinnen und Mietern wird geprüft, welche Verbesserungen in den Wohnanlagen umgesetzt werden können.

Insgesamt hat die Befragung gezeigt, dass dem studentischen Wohnen eine hohe Bedeutung für ein erfolgreiches Studium und dem interkulturellen Miteinander beikommt. Die Bemühungen des Freistaates und des Studierendenwerks Thüringen, die Wohnsituation der Studierenden weiter zu verbessern, müssen entsprechend fortgesetzt werden.  

Aktuelles

Versorgung in Zelt in Weimar beginnt

Die Essenversorgung der Angehörigen der Weimarer... mehr

Sozial. Modern....

Gute Vorsätze für das neue Jahr setzen: Das... mehr

Neuer Look für studentische Wohnanlagen...

An den Wohnanlagen Emil-Wölk-Straße 9 und... mehr

Deutsches Studentenwerk: Was bedeutet...

Wie mobil sind Studierende heute? Was bedeutet die... mehr

Zufriedenheit in Wohnheimen

Studierendenwerk Thüringen stellt... mehr